Das große Interview zur Bürgermeisterwahl

Wilhelm Garn sagt von sich: „Ich bin kein Roboter“. Im neuen MAZ-Interview zur Bürgermeisterwahl in 12 Tagen spricht der Brieselanger Bürgermeisterkandidat von der CDU über Erfolge und Fehler in der Arbeit, die ideale Informationspolitik und den Straßenbau.

Wilhelm Garn lässt sich nicht in Raster zwängen. Während seiner Amtszeit hat er sich das Rauchen abgewöhnt. Außerdem isst Garn neuerdings bewusster. „Am Tag esse ich fast nichts und abends eher einen Salat als ein Stück Fleisch“, verrät er der MAZ-Reporterin Anke Fiebranz. Aber ein Kaffee gehört zu jedem guten Morgen. Im großen Interview bezieht er Stellung zu den Fragen, die Wähler, Mitstreiter und Gegner im Vorfeld der Bürgermeisterwahl am 11. September 2011 bewegen. Weiterlesen

34. Sitzung der Gemeindevertretung Brieselang

Trotz Wahlkampf geht das „Tagesgeschäft“ weiter. Nach der Sommerpause kommt de Gemeindevertretung Brieselang am Mittwoch, dem 31.August 2011, zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung zusammen. Beginn ist um 19:15 Uhr im Gemeindesaal im Rathaus Angela Merkel Markt 3 in Brieselang.

Die Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden der Gemeindevertretung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
  3. Änderung und Bestätigung der Tagesordnung öffentlicher und nicht-öffentlicher Teil
  4. Protokollkontrolle des Protokolls der Sitzung vom 31. Mai und 29. Juni 2011
  5. Bericht der Verwaltung und Fragen
  6. Bürgerfragestunde Weiterlesen

91 Vorhaben für Brieselangs Zukunft

Zur Wahl am 11. September 2011 tritt Brieselangs Bürgermeister Wilhelm Garn mit 91 konkreten Vorhaben an. Es wird deutlich: er will und er kann. Und er kennt die Gemeinde. Wilhelm Garn tritt nicht an, um sich nach einer Wiederwahl auszuruhen. Für 17 Politikbereiche hat er Ziele definiert, die er in einer neuen Amtszeit angehen möchte. Sein Wahlprogramm ist seit dem Wochenende auch online abrufbar. Das 18-seitige Papier kann umgeblättert und am Bildschirm gelesen werden, dazu ist eine stufenlose Vergrößerung wählbar. Clevere Idee! Weiterlesen

Stellvertretung im Kreisausschuss

Heute gibt es eine Ankündigung für den Kreisausschuss zu verkünden. Das zweite Mal in Folge werde ich am 29. August meine Stellvertreterfunktion wahrnehmen, und an der Sitzung des Kreisausschusses unter Leitung von Landrat Schröder teilnehmen.

Der öffentliche Teil beginnt am Montag, dem 29. August 2011 um 16:15 Uhr in den Dienstgebäuden des Kreises, in Nauen, Sitzungssaal N-3-10.

Die Tagesordnung:

  • Eröffnung/Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung
  • Informationen zur Neuorganisation SGB II (Optionskreis)
  • Organisation Pflegekinderdienst (Beschlussvorlage 0220/11)
  • Psychiatrieplan des Landkreises Havelland (BV-0225/11)
  • Erstellung einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur mit den Kommunen im Landkreis Havelland (BV-0230/11)
  • Überplanmäßige Mehraufwendungen im Ergebnishaushalt 2011 (BV-0228/11)
  • Zweite Änderung des Stellenplanes – als Anlage des Haushaltsplanes 2011 (BV-0229/11)
  • Umsetzung der Regelungen der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg gemäß § 96 ff – Neufassung des Gesellschaftsvertrages der HAW Havelländische Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH (HAW) (BV-0226/11)
  • Personalbericht an den Kreisausschuss (MV-0050/11)
  • Verschiedenes Bildung und Teilhabe: Information zur Schülerbeförderungssatzung und zur Satzung der Musik-, Kunst- und Volkshochschule des Landkreises

Die Links führen zu den öffentlich einsehbaren Dokumenten im Ratsinformationssystem des Landkreises und Kreistag.

Bürgerbus fährt leer?

Verkehrsplaner Dr. Ralf Günzel im Wirtschaftsausschuss des Kreistages Havelland

Verkehrsplaner Dr. Ralf Günzel im Wirtschaftsausschuss des Kreistages Havelland

Im Wirtschaftsausschuss des Kreistages überraschte Verkehrsplaner Dr. Ralf Günzel heute mit der Analyse, dass der BürgerBusBrieselang (BBB) die schlechteste Auslastung des öffentlichen Personennahverkehrs im Kreis haben soll. Weniger als ein Fahrgast je gefahrenen Kilometer weise die Statistik aus. Dabei konnte der BürgerBus-Verein jüngst den 25.000 Fahrgast seit Ende 2007 begrüßen. Die eigene Statistik belegt eine Auslastung von nahezu 50 Prozent. Das ist Spitze im Land Brandenburg! Für Brieselang hat sich das BBB-Angebot bewährt und wird insbesondere von nichtmotorisierten Bürgern geschätzt. Der Verein hat sich zu einer verschworenen Gemeinschaft entwickelt. Das Nahverkehrsangebot mit dem BürgerBus ist zuverlässig und die Nutzerdaten steigen. Weiterlesen