Sonderamtsblatt zum kommunalen Haushalt 2011

Entwicklung der Gewerbesteuern in Brieselang: Grafik: Kämmerei / Amtsblatt

Entwicklung der Gewerbesteuern in Brieselang: Grafik: Kämmerei / Amtsblatt

Um ausschließlich über den Haushalt 2011 zu informieren, erscheint eine Sonderausgabe des Brieselanger Amtsblattes. Am 25. Mai 2011 hatte die Gemeindevertretung den Haushalt 2011 verabschiedet. Wegen der Umstellung auf Doppik ist der 2011er haushalt der erste seit vielen Jahren, der nicht fristgerecht fertig wurde. Schon der Haushalt 2012 soll wieder pünktlich vor Beginndes Haushaltsjahres eingebracht und beschlossen sein.

Die Einwohnerzahl der Gemeinde steigt weiterhin kontinuierlich. Mit Stichtag 31. Dezember 2010 waren in der Gemeinde Brieselang einschließlich den Ortsteilen 10.854 Einwohner  gemeldet. Die Gemeindefläche betrug zum Stichtag 4.439 ha. Davon war für die Land- und Forstwirtschaft ein Anteil von 69 % und für den Bereich Baufläche ein Anteil von 18 % zu verzeichnen. Weiterlesen

Keine Alternative

Schnappschuss ins SPD-Wahlforum

Schnappschuss ins SPD-Wahlforum

Zum ersten Mal stellte sich Bürgermeister Wilhelm Garn am 20. Mai dem Herausforderer außerhalb der Gremien. Dort, im Rathaussaal, hat sich Ralf Heimann den Ruf eines „Rough Boy“, also eines rauen Kerls (um nicht zu sagen eines „Raufboldes“ im bildlichen Sinne) „erarbeitet“. An diesem Abend vor dem gespannten Publikum meist ergrauter SPD-Mitglieder und einigen interessierten Unterstützern des einen oder anderen Kandidaten wollte Herausforderer Heimann das Bild des seriösen Finanzwissenschaftlers zeichnen.

Ralf Heimann war sichtlich bemüht, als Saubermann zu erscheinen. Im dunklen Dreiteiler mit weißem Hemd trat er auf, fein abgestimmt die blaue Krawatte. Als Dozent an einer Ausbildungsschmiede für Bankangestellte besitzt er nicht nur das Rüstzeug gewendeten Auftretens und die entsprechende Rhetorik. Er agierte wie in einem Schulungsvideo für angehende Verkaufsrepräsentanten im Versicherungswesen a la „Wie ich stündlich 500 Euro verdiene – das können Sie auch“. Weiterlesen

Der Rechner spinnt

Nach mehreren Neuinstallationen meines geliebten Windows-XP-Betriebsssystems (ich habe tatsächlich Windows Vista wieder runtergeworfen) muss ich leider feststellen, dass ich weder meine Steuererklärung fertig bekommen habe, noch dass der PC wieder läuft. Diese merkwürdigen Spuren auf dem Bildschirm, das Einfrieren und das lange Warten, bevor der Rechner tut, was er soll, lassen mich befürchten, ein Hardware-Problem steckt hinter dem Ganzen.Eigentlich stehe ich auf dem Standpunkt, dass Technik arbeiten muss auch nach viereinhalb Jahren. Aber leider hält sich die Technik nicht daran. Oder geht es darum, mir schon bald ein neues Gerät verkaufen zu wollen?

Nun gut, ein paar Tage sind es ja noch bis zum 31. Mai, wenn das Finanzamt schließt. Bleiben wir optimistisch.

Das neue Bahnkonzept

Bald ist Brieselanger Sommerfest. Die CDU will sich wieder mit einem Stand beteiligen. Ich bin dabei! Weil wir sinnvolle Informationen bieten wollen, wenn die Bürger zum Feiern kommen, und nicht Wahlkampf an einem unpolitischen Gemeinschaftsfest, suchten wir ein Thema mit „Mehrwert“. Ich bin beauftragt worden, den neuen Fahrplan ab Herbst zu erkunden und darzustellen. Das habe ich seinerzeit immer mal wieder für den Offenen Arbeitskreis Bahn und Nahverkehr sowie für das „Brieselanger Echo“ gemacht. Weiterlesen

Letzter Zug Samstag- und Sonntagnacht wird umgeleitet

Achtung Nachtschwärmer am Samstag, 21. Mai, und Sonntag, 22. Mai 2011, ab 2:00 Uhr (der letzte Zug aus Berlin nach Brieselang): Im Raum Berlin werden Züge der Regionalbahn 14 umgeleitet. Es gibt Ausfälle von Zwischenhalten. Der Ersatz erfolgt durch S-Bahnen.

Im Einzelnen:

RB 18946 (planmäßig 2:23 Uhr ab Berlin-Friedrichstraße) beginnt abweichend in Berlin-Gesundbrunnen und wird über Berlin-Jungfernheide (zusätzlicher Halt) bis Berlin-Spandau umgeleitet.

Reisende ab Berlin-Friedrichstraße nutzen die Bahnen der S 75 bis Berlin-Spandau. Beachten Sie bitte, dass Sie früher abfahren müssen, um den Anschlusszug sicher zu erreichen. Ab Berlin-Spandau verkehrt der Zug mit 44 min Verspätung Richtung Nauen.

Eingefroren

An diesem Wochenende wollte ich hauptsächlich meine Steuererklärung fertig stellen. Aber mein Rechner wollte nicht. Er machte mir einen Strich durch die Rechnung. Nach einer Synchronisation des iPhones mit iTunes fror unerwartet und aus unerkennbarem Grunde der Bildschirm ein. Verschiedene Versuche des Neustarts misslangen. Da half nur noch die harte Variante: den Stromzufluss trennen. Dennoch starte Windows auch danach mit einer Verzögerung von etwa 40 Minuten, während dessen nur ein schwarzer Bildschirm blieb. Windows meldete sich mit einer „schweren Absturzmeldung“ zurück. Also schloss ich ein externes Laufwerk an, um die aktuell fertig gestellen Daten, z. B. aus dem WiSo-Steuerprogramm, zu sichern. Natürlich habe ich zwei getrennte Festplatten für das Betriebssystem und eine andere für meine Daten. Es kann also gar nichts passieren. Aber sicher ist sicher. Weiterlesen

Nachts fahren Züge Umwege

Für Brückenarbeiten sperrt die Bahn in den Nächten Montag/Dienstag, 16./17. Mai, bis Donnerstag/Freitag, 19./20. Mai 2011, jeweils zwischen 22:00 und 1:15 Uhr teilweise die Stadtbahn. Es kommt zu Umleitung im Raum Berlin, den Ausfall von Halten und andere Halte auf der Umleitungsstrecke. Auf der Stadtbahn kann Ersatz nur durch die fast parallel verkehrende S-Bahn sichergestellt werden.

Im Einzelnen:

  • RB 18936 (21:55 Uhr ab Berlin-Schönefeld Flughafen) wird von Berlin-Schönefeld Flughafen
    über Berlin-Lichtenberg und Berlin-Gesundbrunnen (zusätzl. Halte) bis Berlin-Spandau umgeleitet.
    Es entfallen die Halte von Berlin-Karlshorst bis Berlin-Charlottenburg. Nutzen Sie als Ersatz die
    S-Bahn der S 75 (um den Anschluss an den Zug sicherzustellen, müssen Sie früher losfahren). Im
    Anschluss an den Zug können Reisende zu den ausfallenden Halten die S-Bahn der S 5 nutzen. Zur
    Weiterfahrt in Richtung Nauen nutzen Sie im Anschluss ab Berlin-Hbf RE 37340.
  • RE 18938 (22:55 Uhr ab Berlin-Schönefeld Flughafen) wird von Berlin-Schönefeld Flughafen
    über Berlin-Gesundbrunnen (zusätzlicher Halt) bis Berlin-Spandau umgeleitet. Es entfallen die
    Halte von Berlin-Karlshorst bis Berlin-Charlottenburg. Nutzen Sie als Ersatz die S-Bahn
    der S 75 (um den Anschluss an den Zug sicherzustellen, müssen Sie früher abfahren). Der Zug fährt ab Berlin-Spandau mit 12 min Verspätung weiter nach Nauen. Reisende ab Berlin-Schönefeld Flughafen nutzen die S-Bahn der S 9 bis Ostkreuz und von dort die S-Bahn der S 75 weiter in Richtung Berlin-Spandau. Dort besteht erst Anschluss an den nächsten Zugtakt nach Nauen, also um 0:44 Uhr (statt 23:43 Uhr).

Empfehlung der Bahn: Nutzen Sie eine frühere Verbindung, um Ihr Ziel pünktlich zu erreichen.