Erste Jahresbilanz leicht positiv

Zählerstand nach 1 Jahr

Zählerstand nach 1 Jahr

Nach einem Jahr mit manchen grauen, sonnenarmen Tagen, Wochen und Monaten (ich meine, zu vielen) fällt die Bilanz der Photovoltaikanlage trotzdem positiv aus: 7.580 Kilowattstunden stehen heute Abend auf dem Zähler. Abzüglich der 7 kWh, die mit dem Einbau „eingeeicht“ waren, summiert sich das erste Betriebsjahr auf 7.573 Kilowattstunden erzeugten und ins Netz gespeisten Solarstroms.

Nach der Prognose von Clean Energies wären 6.972 kWh fällig gewesen. Bleibt ein Plus von 600 kWh. Dies entspricht mehr als einem Monatspensum für März oder September aber weniger als einem April. Ausgehend von März wäre es ein ganzer Monatsertrag mehr als prognostiziert. Kein sattes Plus, aber immerhin, das war so noch Anfang Februar nicht absehbar.

Nun darf aber nicht vergessen sein, dass die Prognose das statistische Mittel bildet und bei abfallendem Wirkungsgrad auch in ein paar Jahren noch gelten soll. Folglich muss künftig die Sonne noch mehr scheinen (wegen des Klimawandels gehe ich von mehr Sonnenstunden für Brandenburg aus) oder aber bei völlig gleichem Wetterbedingungen sinkt der Ertrag auf den Prognosewert. Oder?

Das Wetter an diesem 13. April 2011 zeigt indes schon an: Man soll sich nicht zu früh freuen. Gaben die wenigen Wolken in den letzten Wochen ein kräftiges Sonnenplus frei (was wesentlich zu dem guten Ergebnis beitrug), war es heute kalt (unter 10 Grad Celsius), stark bewölkt und ja, es regnete auch. Welchen Sommer werden wir bekommen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s