Ein spätes Neujahrs-Kegeln

Laie beim Kegeln: Auf der Suche, eine geeignete Technik zu finden. Am Ende ist man wieder enttäuscht. Fotos: Andreas Neßmann

Laie beim Kegeln: Auf der Suche, eine geeignete Technik zu finden. Am Ende ist man wieder enttäuscht. Fotos: Andreas Neßmann

So ein Kegelabend macht Spaß, fördert die Gesellschaft, hilft, dem Winterspeck zuleibe zu rücken und findet als Veranstaltung der CDU Brieselang einmal im Jahr statt. Freitag war es wieder soweit. Nicht mehr ganz frisch war das Jahr, denn der Februar war schon angebrochen, als die Kegelbahn für uns endlich frei war. Den Spaß gönnen sich auch andere – und als Wettkampfbahn für den Brieselanger SV wird die Kegelbahn in der „Sportler-Klause“ ja auch noch genutzt. Sei’s drum, das Neujahrskegeln ist ein Muss.

Bis auf Familie Jakob, die bis vor kurzem regelmäßig als Freizeitsportler die Kugel geschoben hat, brauchen wir anderen Laien mindestens eine Stunde zum Warmlaufen. Wo setzt man die Kugel auf? Wie rollt sie am besten? Bringen Kraft und  Tempo etwas? Oder ist die „ruhige Kugel“ die bessere Kugel? Jeder hat einen anderen „Geheimtipp“. Auch wenn wir meist nicht mal die Hälfte der möglichen Kegel zum Fallen bringen, wird doch mit jedem Wurf der sportliche Ehrgeiz weiter geweckt. Weil Thomas Dicker alles auf einer Tafel schön ordentlich festhält, weiß jeder nach zehn Würfen genau, wo er steht. Deprimierend. Wie gut, dass wir alle damit nicht unser Geld verdienen müssen oder als Sportler die Ehre der Gemeinde zu verteidigen haben.

Nach vier Runden ist die Zeit schon wieder vorbei. Zum Glück. Am Ende hat man als „sportlicher“ Mittvierziger nämlich Muskelkater. So ein Kegelabend reicht einmal im Jahr.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ein spätes Neujahrs-Kegeln

  1. Pingback: Wir Christdemokraten in Brieselang – Wandelpokal im Kegeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s