Neuer Newsletter gleich doppelt

Der neue Newsletter für meinen Chef kommt inzwischen mit Bildern und einem Logo daher, das dem auf der Homepage entspricht. Welch ein optischer Fortschritt gegenüber den reinen Text-Mails, die acht Jahre als Newsletter verschickt wurden! Wenn Wähler oder einfach Interessierte schon einen Link in den sozialen Netzwerken anklicken, um Infos zu bekommen, müssen sie sich ja nicht zwangsweise ins 20. Jahrhundert zurückgesetzt fühlen. Auch wenn Newsletter-Mails wegen des Mangels eines festen Servers bei allen Empfängern mit allen Formatierungen im alten Tabellen-HTML-Stil bestückt werden müssen und die Bilder auf externe Stellen auf dem Homepage-Server verweisen, ist der Aufwand der Erstellung nicht zwingend größer. Die Texte erfasse ich wie immer in Word. Aus der Datei wird dann ein PDF erzeugt, das bei Issuu.com hochgeladen und als „Bild“-PDF mit Zoom- und Umblättermöglichkeit  in die Homepage eingebunden wird. Natürlich kann die PDF auch heruntergeladen werden. Jeder soll das machen können mit der Datei, was er will und wie er es schätzt. Das ist natürlich aufwändiger. Doch wenn die Empfänger Aufwand treiben müssten, würden sie den Service wahrscheinlich nicht nutzen.Für meine ehrenamtliche Funktion als Webmaster der CDU in Brieselang habe ich immer auf das gleiche System wie im Büro gesetzt. Auch hier versendete ich die Mails bislang über Webmart im reinen Textformat. Einziger Komfort: Die Gliederung wurde automatisch erstellt und die Trennung der einzelnen Artikel war mit Trennlinien deutlich sichtbar. Jetzt nutze ich WordPress und das Plugin „Newsletter“ von Stefano Lissa – ebenso wie im Büro. Für die CDU-Homepage im Beta-Stadium kann trotzdem schon einmal ein Newsletter verschickt werden. Schließlich ist nächste Woche Kegelabend als erste Veranstaltung im Jahr und in Kürze folgt auch ein Stammtisch. Was liegt näher, als die Abonnenten des Newsletters im neuen Jahr mit dem neuen Layout der CDU und diesen Mitteilungen vertraut zu machen?

Der fertige neue Newsletter der CDU Brieselang

Der fertige neue Newsletter der CDU Brieselang

„In Auftrag“ gegeben wurde der Newsletter gestern Abend. Während die Gemeindevertretung tagte, habe ich die letzten Formatierungen vorgenommen. Der Newsletter ist fertig. Dann ein Klick auf „Send“ und die Arbeit ist getan. Wenn jetzt noch ein Fehler gefunden würde, wäre es zu spät. Das Programm zeigt an: 64 Mails wurden versendet. OK, ich warte. Doch nichts passiert. Mein eigener Mail-Account schweigt. Gute Nacht!

Am anderen Morgen treffe ich Michael Koch, unseren Vorsitzenden, im Zug. Auch er hat keinen Newsletter erhalten. Verdammt. Noch im Zug logge ich mich ein und löse 8:34 Uhr einen neuen Auftrag aus. Auch dieses Mal zeigt der Batch-Befehl, dass der Auftrag abgearbeitet ist. Oh je, wo könnte der Fehler liegen?

Im Büro logge ich mich wieder ein. Weil das Datum der Herausgabe für den Newsletter nicht mehr stimmt, ändere ich es. Dann versuche ich ein letztes Mal mein Glück. Es ist kurz nach 9. Doch kein Newsletter kommt an. Ich checke Stefanos Homepage, erwäge wirklich ein kostenpflichtiges Upgrade vom kostenfreien Newsletter-Plugin und wühle mich durch WordPress-Foren. So vergeht die Zeit. Inzwischen ist es kurz nach zehn. Auf einmal rappelt mein Handy. Nicht einmal, nicht zweimal, sondern gleich mehrfach. Tatsächlich, zahlreiche E-Mails gehen am Stück ein. Plötzlich – mit mehrstündiger Verspätung ohne erkennbaren Grund für die Verzögerung – laufen die Mails ein. Dumm gelaufen: jetzt haben unsere Abonnenten dreimal den Newsletter bekommen. Das wirkt sicher nicht professionell. Es sichert vielleicht kurz Aufmerksamkeit. Nun weiß jeder, dass es uns noch gibt und dass wir ein neues Design für Homepage und Newsletter haben.

Sorry. Der mehrfache Versand passiert nur beim ersten Mal. Jetzt weiß ich ja, dass die Installation korrekt ist und das Plugin sauber eingebunden ist. Aber eine vierte Mail schicken wir jetzt nicht hinterher. Wo der „Fehler“ lag, bleibt im Verborgenen. Vielleicht lag es am Server.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s