Gegen Botnetz aktiv werden

Selbst wer lieber Bücher oder Zeitungen liest, nennt meist auch einen Computer sein eigen. Ohne Computer läuft nichts, insbesondere in Geschäften, Redaktionen, Büros oder Konzernen. Weil Computer heutzutage fast immer online sind, sind sie gefährdet. „botfrei.de“ verspricht Hilfe.

Wenn Energieversorgungsunternehmen oder Flughäfen ihre Computernetze nicht autark betreiben, also abschotten, bilden sie ein Angriffsziel für Cyberkriminelle. Wem es gelänge, ein spezielles Computernetz anzugreifen, könnte den Flugverkehr in Frankfurt lahmlegen. Oder er könnte an einem Staudamm die Anzeige manipulieren, sodass der Staudamm zu voll läuft und bricht.

Man muss heute keine Kavallerie oder Panzer losschicken. Wer einem anderen schaden möchte, legt ihn elektronisch lahm. Letzteres scheint gerade im Iran abzulaufen. Das kurz vor der Inbetriebnahme stehende Atomkraftwerk Buschehr sowie zehntausende Industriecomputer im Iran sollen Ziel von Botnetz-Angriffen über das Internet sein.

Vor einigen Jahren gab es erstmals einen gezielten Angriff auf Rechnernetze eines Landes. Estland im Baltikum, das wegen Online-Wahlen und der Einbeziehung elektronischer Systeme bis tief in den Alltag als Musterland für digitales Leben galt, wurde lahmgelegt, als hunderttausende fremdgesteuerte Rechner gleichzeitig den Internetknoten Estlands kontaktierten. Weltweit wurden dafür infizierte Computer für diesen Angriff missbraucht – ohne Wissen der PC-Besitzer. Estlands Kommunikationsnetz brach für 14 Tage zusammen. Es konnte keine Banküberweisung mehr getätigt werden und alles, was elektronisch lief, war blockiert.

Mit solchen Möglichkeiten muss man sich auch in Deutschland beschäftigen. Unsere Nachrichtendienste sind ziemlich gut informiert, was weltweit geschieht. Sie wissen ziemlich genau, was wir in Deutschland machen müssen, um uns gegen Cyber-Kriminalität zu schützen. Dies ist Teil meiner Aufgabe im Parlamentarischen Kontrollgremium.

Es ist ein ständiger Wettlauf entstanden, fast wie die Aufrüstung im Kalten Krieg. Jeder vierte private Rechner könnte in die Hand von Botnetz-Kriminellen gefallen sein. Meist sind die Besitzer ahnungslos. Die deutsche Internetwirtschaft und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik steuern mit „botfrei.de“ dagegen. Doch jeder PC-Besitzer muss selbst handeln. „botfrei.de“ ist Deutschlands erste und sichere Adresse, sich zu informieren, Botnetz-Befall zu erkennen, Computer zu säubern und künftig präventiv abzuwehren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s