Sarrazin ausverkauft

Der Sarrazin-Effekt ist ein großer Marketing-Ploy. Im Bahnhofsbuchhandel am Hauptbahnhof (3 Geschäfte) sowie an der Friedrichstraße waren bereits um 8:30 Uhr alle Exemplare ausverkauft. Um 10 Uhr standen vor dem Kulturkaufhaus Dussmann zwei Dutzend Leute – auch ich. Man will doch wissen, worüber man spricht. Die Glastüren öffnen sich, doch auch hier ist Sarrazin ausverkauft. Das Buch wurde bereits am Freitag geliefert und ist seit Samstag ausverkauft. Nächste Lieferung unbestimmt. Dabei wird das Buch erst heute vorgestellt (vor der Bundespressekonferenz zur offiziellen Vorstellung in einer Stunde läuft bereits die Demonstration).

So wird der Sarrazin-Effekt aufgebauscht. Dann sind noch ein paar Talkshows drin (heute Abend Beckmann in der ARD). Die Spannung bleibt erhalten. Alle nur ein Trick?

Ich lese eben Dieter Moor weiter mit seinem Brandenburg-Experiment „Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s