E.ON schickt Abrechnung zur Einspeisevergütung

Die erste Arbeitswoche ist geschafft. Beim Nachhausekommen stehen mir Schweißperlen auf der Stirn: zum einen bin ich selbst die kurze Rad-Strecke zum Bahnhof schon nicht mehr gewöhnt. Zum anderen ist heute Tag 1 eines Zwischenhochs nach und vor allerlei grauen Regentagen. Doch heute war wieder so ein Tag, an dem das Benutzen der unklimatisierten Regionalbahn eine Hölle war. Wenigstens brennt die Sonne auf die Solarmodule auf meinem Dach, so dass nicht nur ich heute arbeiten war.

Aus dem Briefkasten nehme ich einen großen Umschlag von E.ON. Sieht aus wie ein Nachtrag zum Vertrag oder die Abfrage irgendwelcher technischer Daten und Angaben. Oder ist es der neue Vertrag mit der neuen Registriernummer nach der E.ON internen Systemumstellung? Was könnte es sein? Ich tippe auf Ersteres, jedenfalls etwas, was das Geld-Auszahlen weiter verzögert.

Völlig falsch. Es sind die Abrechnungen für die ersten vier Monate, ja sogar der Juli ist schon abgerechnet. Schön gegliedert nach eingespeister Strommenge, der Vergütungssumme und der zusätzlichen Mehrwertsteuer, die mit der monatlichen Vorsteueranmeldung an das Finanzamt gemeldet und von diesem abgebucht wird. Meine Meldungen der Zählerstände sind korrekt eingepreist.

2010 Strommenge E.ON-Rechnung Vergütung MWSt Ʃ
April 595,9 596 233,27 44,32 277,59
Mai 705 705 275,94 52,43 328,37
Juni 1154,5 1155 452,07 85,89 537,96
Juli 1175,2 1175 459,90 87,38 547,28
gesamt 1.421,18 270,02 1.691,20

Jetzt muss das „Guthaben“ nur noch auf dem Konto der GbR ankommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s