Steuerkurs am 1. April

Im All-Inklusiv-Paket von Ever Energy ist auch ein Steuerkurs dabei. Angemeldet bin ich für den 1. April. Kein Scherz. Aber nicht lustig, dass am Donnerstag vor Karfreitag Abends ab 18 Uhr noch eine so trockene Materie behandelt werden muss. Aber die Anlage soll sich ja lohnen.

Die Steuerberaterin empfiehlt, wegen der Gewerbeanmeldung die lokalen Behörden zu fragen. In Berlin macht das jeder Bezirk anders. Viele werden nach Hause geschickt, andere Bezirke bestehen auf der Anmeldung. Für die steuerliche Behandlung sollte die Personengesellschaft auf die Kleinunternehmerregelung verzichten. Dabei geht es um die Mehrwertsteuer. Das habe ich auch schon im Steuermagazin von WiSo gelesen. Deshalb finanziere ich ja die Mehrwertsteuer privat vor und lassen sie nicht in die Kreditsumme einrechnen. Die Mehrwertsteuer ist ohne Kleinunternehmerregelung der erste Posten, den das Finanzamt erstatten muss, auch wenn die GbR selbst noch keine Steuern entrichtet hat.

Ansonsten stellt uns die Referentin die Steuerformulare vor und zeigt, wie sie gehandhabt werden. Wohin kommen die Einnahmen, wohin die Ausgaben? Wann muss ein Minus gesetzt werden, welche Folgen hat ein vergessenes Minus? Die Steueranmeldung muss online an das Finanzamt geschickt werden. Dafür gibt es die Seite www.formulare-bfinv.de für die Bundesfinanzverwaltung. Wichtig ist auch, beim Finanzamt für die Erstattung des Mehrwertsteuerbetrags für den Kauf der Solaranlage den skontierten Betrag anzusetzen, nicht den Rechnungsbetrag.

Wer nun gedacht hat, als (Teil-) Unternehmer mit der Mehrwertsteuerregel günstige Ausgaben tätigen zu können irrt. Den Zahn zieht die Steuerberaterin schnell. Auto oder Laptop müssen erwirtschaftet werden. Nach 20 Jahren Laufzeit für eine Solaranlage muss ein Gewinn stehen. Werden die Einnahmen durch die Anschaffungen geschmälert, kann das Finanzamt den Gewerbestatus verweigern. Damit wäre nichts gekonnt. Also immer schön sparsam bleiben!

Es sind einige Kunden der Ever Energy beim Seminar, die ihre Anlage schon in Betrieb genommen haben. In Berlin bei Vattenfall dauert es sogar noch länger als bei E.ON edis. Denn für ganz Berlin ist ein Mitarbeiter abgestellt. Das grenzt für mich an bewusster Ignoranz des Gesetzes! Der Zähler tickte auch im Winter – gut zu wissen. Mit Schnee sollte man vorsichtig sein. Schnee bleibt nicht wie auf Ziegeln liegen, sondern rutsch relativ schnell von den Zellen herunter. Da gibt es kleine Lawinen und man sollte sich nicht genau unter dem Dach aufhalten, wenn eine solche Lawine abgeht.

Mich interessierte auch noch der Wechselrichter. Lärm macht er nicht (gut so), aber Wärme produziert er (egal).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s